Interessenten

Die Situation: Sie schaffen es nicht alleine ohne Suchtmittel zu leben.

Sie haben den Wunsch nach Veränderung. Wissen aber nicht genau wie das gehen kann. Sie haben möglicherweise auch schon Kontakt zu Ihrer Beratungsstelle aufgenommen, die mit Ihnen gemeinsam die ersten Schritte in Richtung Veränderung gegangen ist.

Für alle Therapieerfahrenen: Sie wissen, wie schnell man nach einer Therapie scheitern kann, können es aber diesmal anders angehen.

Unser Therapieangebot ist eine Einladung zur Veränderung. Diese Einladung gelingt nur, wenn Sie ihrerseits bereit sind, sich auf die angebotene Kooperation einzulassen. Die Informationen, die Sie auf unserer Homepage vorfinden, sollen Ihnen als erste Hinweise dienen.

Gerne können Sie uns direkt ansprechen. Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen für ein Kontaktgespräch gerne zur Verfügung.

Mehr
Schließen

Anton S., 27 Jahre, seit 19 Wochen in der Behandlung, berichtet über seinen Tagesablauf in der Fachklink Liblar:

Mehr
Schließen
Foto Arbeitstherapie

Arbeitstherapie
In den verschiedenen Arbeitsbereichen werden wir auf ein späteres Berufsleben vorbereitet. Ich als Waschküchen-Verantwortlicher habe ständig was zu tun.

Foto Kunst- und Gestaltungstherapie

Kunst- und Gestaltungstherapie
In der Ergotherapie können wir uns künstlerisch ausleben. Hierfür stehen uns beispielsweise Specksteine, jede Menge Farben und viele andere Arbeitsmaterialien zur Verfügung.

Foto Pause

Pausen
In den Pausen zwischen dem Therapieprogramm ziehe ich mich gerne auf mein gemütliches Zimmer zurück. Hier kann ich beim Lesen oder Musik hören entspannen

Freizeit
Nach dem Therapieprogramm vertreiben wir uns unsere Zeit gerne mit Gesellschaftsspielen oder wir sehen gemeinsam TV. Weiterhin gibt es Sportangebote wie Fußballtraining, Volleyballspielen, Tischtennis und einen gut ausgestatteten Fitnessraum.

Mahlzeiten
Mit vier regelmäßigen Mahlzeiten am Tag (Frühstück, Mittag- und Abendessen, sowie einem ausgewogenem Müsli-Buffet) ist für das leibliche Wohl gesorgt.

Gruppentherapie
In unserer kleinen Bezugsgruppe sprechen wir täglich vertrauensvoll über unsere individuellen Themen. Einmal wöchentlich werden uns verschiedene Indikationsgruppen angeboten, unter denen wir frei wählen können.

Heim- und Rehabilitationsfahrten

Während der stationären Entwöhnungsbehandlung besteht die Möglichkeit, Heim- und Rehabilitationsfahrten zu machen. Die Fahrten werden individuell vereinbart und mit den Zielen der Rehabilitation verknüpft.

Jeder braucht seinen eigenen Weg der Veränderung. Hierbei ist es wichtig, sich auf Rahmenbedingungen einzulassen, die einen fordern und dabei helfen, Suchtmuster zu unterbrechen.

Nützlich sind aber auch Angebote, die helfen den eigenen Weg zu finden – dieser ist immer auch ein ganz individueller Weg.


Wir -die Fachklinik Liblar- wollen mit Ihnen zusammen das für Sie passende Angebot entwickeln.

Gerne sind wir für Sie da. Sprechen Sie uns an.

Sie erreichen unseren INFO-Service unter 02235/927 09-0 oder per Email: info@fachklinik-liblar.de.