Therapeutische Bereiche

Medizinische Versorgung
Alle Rehabilitanden der FACHKLINIK LIBLAR werden von der Eingangsuntersuchung am Aufnahmetag bis zur Abschlussuntersuchung vor der Entlassung medizinisch betreut. So stellen wir eine kontinuierliche Überwachung möglicher Krankheitsbilder unserer Rehabilitanden sicher. Bei entsprechender Indikation erfolgt die Überweisung an niedergelassene Ärzte und Krankenhäuser in der Region.

Sucht-, Sozial- und Psychotherapie
Ein Bezugstherapeut steht den Rehabilitanden während des gesamten Klinikaufenthalts zur Seite. Gemeinsam werden am Beginn der Therapie individuelle Therapieziele vereinbart, an denen sich dann das Therapieprogramm orientiert. Es werden Strategien zur Bewältigung von Krisen- und Alltagssituationen geübt, Belastungsfähigkeit erprobt und psychische Befindlichkeit stabilisiert, um eine langfristige Abstinenz zu erreichen.

Ergo-und Arbeitstherapie

In verschiedenen Arbeitsbereichen werden die Rehabilitanden langsam wieder an die Strukturen des Arbeitslebens herangeführt. Bei der Arbeit im handwerklichen Bereich, in der Fahrradwerkstatt, im Garten, in der Küche und in der Hauswirtschaft lernen diese Ihre Stärken kennen und reflektieren mit den Arbeitstherapeuten, wie Sie Ihre Fähigkeiten auf dem Arbeitsmarkt richtig einsetzen können.

Sport- und Bewegungstherapie
Dieser Bereich dient der körperlichen Fitness und der Entspannung und schafft einen Ausgleich zum täglichen Therapieprogramm. Hier werden verschiedene Sportarten trainiert. Aktive Mitgestaltung des Programmes ist gern gesehen.

Fachklinik Liblar ist DIN EN ISO 9001:2008 und QMS Reha zertifiziert